Wissenswertes  |  Selbsthilfe
  • Arbeitskreis Krebshilfe

    • Selbsthilfegruppe nach Krebs im DRK SZ-Lebenstedt
      U. Haase, Tel.: 05341 / 1 86 43 29

    • Selbsthilfegruppe für Krebskranke und Angehörige SZ-Bad
      E. Brendel, Tel.: 05341 / 3 88 78

    • Selbsthilfegruppe für Menschen mit Stoma und Darmkrebs, Deutsche ILCO
      B. Sontowski, Tel.: 05341 / 7 17 47

    • Selbsthilfegruppe Prostatakrebs
      W. Deppe, Tel.: 05321 / 30 27 49

    • Selbsthilfegruppe Kehlkopfoperierte
      H. Fürch, Tel.: 05341 / 7 90 55 46

    • Krebsberatungsstelle im DRK SZ-Lebenstedt
      E. Piontek, Tel.: 05341 / 83 08 19

    • Krebsberatungsstelle SZ-Bad e.V.
      S. Lepa, Tel.: 05341 / 3 88 78
  • Brustkrebs - Für sich etwas Gutes tun - Brustzentrum Asklepios Harzklinik Goslar

    Selbsthilfegruppe - Austausch in der Gruppe mit anderen Betroffenen

    • Gut sein zu sich selbst
    • Zeit nehmen für sich und andere
    • Lernen über eigene Ängste und Nöte zu sprechen
    • Sich selbst annehmen, auch mit körperlichen Veränderungen
    • Lebensweise überdenken
    • Information

    Termin: jeden 1. Mittwoch im Monat, 14.00 Uhr

    Ort: in der AWO, Bäringer Straße 24, Goslar

    Kontakt: Erika Zwingmann, Leiterin der Frauenselbsthilfe nach Krebs Goslar,
    Tel.: 05321 / 2 97 91

  • Pink Ladys

    Spaß, Lebensfreude und ernste Themen widersprechen sich nicht:

    • Kontakte knüpfen
    • Erkrankung und Berufstätigkeit
    • Versorgung der Familie und Kinder
    • Körpergefühl und Sexualität
    • Umgang mit Nebenwirkungen
    • Kinderwunsch

    Termin: jeden letzten Donnerstag im Monat, 19.00 Uhr

    Ort: in wechselnden Restaurants

    Kontakt: Asklepios Harzkliniken, Sr Rita Prinz, Breast Nurse

  • Gymnastikgruppe

    • Beweglichkeit im betroffenenen Schulter-Arm-Bereich verbessern
    • Körpergefühl verbessern
    • Lymphödem vorbeugen
    • Haltungsschäden vorbeugen
    • Allgemeines Wohlbefinden verbessern
    • Entspannungsmethoden erlernen

    Der geschützte Rahmen bietet eine vertrauensvolle Atmosphäre und die Gruppe eine wichtige Unterstützung.

    Termin: jeden 2. Montag von 18.30 - 19.30 Uhr (Gymnastik) und 
                19.30 - 20.00 Uhr (Entspannung)

    Ort: Asklepios Harzkliniken, Brustzentrum, Gymnastikraum UG

    Kontakt: Sr. Rita Prinz, Breast Nurse

  • Ihre Ansprechpartnerinnen im Brustzentrum Goslar

    Schwester Rita Prinz
    Breast Nurse
    Telefon: 05321 - 44 15 44
    E-Mail: ri.prinz@asklepios.com

     

    Ulrike Ehrenberg
    Dipl.-Soz.päd./Soz.arb.
    Telefon: 05321 - 44 16 38
    E-Mail: u.ehrenberg@asklepios.com

  • Seite an Seite - Studie der TU Braunschweig

    Brustkrebs gemeinsam als Paar bewältigen

    Seite an Seite, gefördert von der Wilhelm Sander-Stiftung, ist eine Studie zur Untersuchung der Wirksamkeit partnerschaftlicher Trainings zur Unterstützung von Paaren im Umgang mit der Krebserkrankung und Verminderung eventuell bestehender Belastungen.

    Erfahren Sie mehr unter: www.seiteanseite.de

  • Kontakte knüpfen - Gesundheit & Psychosoziale Hilfen

    AWO-KISS Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe, Bäringerstraße 24/25, 38640 Goslar, Telefon: 05321 / 34 19 20 und 34 19 22, selbsthilfe@awo-bs.de, http://www.awo-bs.de

  • PsychoOnkologie Dr. med. Bernhild Wirp

    Eine Krebserkrankung bewirkt eine völlig veränderte Lebenssituation, häufig mit dem Gefühl der Hilflosigkeit und Spachlosigkeit. Psychisch und physisch stark belastende Therapien müssen ertragen werden, neue Beziehungssituationen und Abhängigkeiten entstehen, Ängste quälen.

    Die Therapiesitzungen finden nach Absprache (z.B. 1x/Woche oder alle 2 Wochen) über 50 Minuten statt.
    Auf Wunsch können Angehörige in die Gespräche einbezogen werden.

    Jeder Vertragsarzt kann Sie überweisen. Zunächst finden Probesitzungen statt, die immer erstattet werden.
    Die gesetzlichen und privaten Krankenkassen sowie die Beihilfe übernehmen nach Antragstellung in der Regel die Kosten für 25 bis 50 weitere Stunden.

    Ziel ihrer Arbeit ist

    • Ihnen bei der Krankheitsverarbeitung zu helfen und Sie zu begleiten
    • mit Ihnen Ihre Gefühle und Ängste zuzulassen
    • Ihre eigenen Stärken zu festigen und auszubauen
    • Ihnen Entspannung und Entlastung zu ermöglichen
    • Ihnen medizinische Sachverhalte genauer zu erklären
    • Begleitung und Stärkung von Angehörigen

    Kontakt:
    Dr. med. Bernhild Wirp
    Psychotherapeutin
    (tiefenpsychologisch fundiert)
    Fachärztin für Hämatologie / Onkologie
    Palliativmedizin
    Psychoonkologie (WPO)

    Bohlweg 14 (5.OG, Aufzug bis 4.OG)
    38100 Braunschweig
    (gegenüber der Schloßarkaden)

    Telefon: 0531 - 36 27 942
    Mobil: 0172 - 29 18 738

    Rückruf bei Anruf während der Therapie, wenn die Nummer erkennbar ist
    Beste Erreichbarkeit: jeweils 5 Minuten vor der vollen Stunde